Der Kampf der Taschenlampen

Wie bereits in meinem letzten Beitrag gesehen hat, bin ich sehr begeistert von der Entwicklung moderner Leuchtmittel. Die Leuchtdioden haben es mir einfach angetan und ich bin davon überzeugt, dass sie in einigen Jahren einen großen Teil der Welt beleuchten werden.

Dies lässt sich an der Entwicklung der Taschenlampe am besten erkennen, denn auch diese wurde seit Jahrzehnten mit einfachen Glühbirnen betrieben. Heutzutage gibt es die beliebten Handleuchten aber fast gar nicht mehr in dieser Form zu kaufen, da die LEDs einfach zu viele Vorteile bieten. Und genau so wird es auch den anderen Leuchtmitteln im Haushalt bald gehen.

Vorteile Guter Taschenlampen

Helle TaschenlampenDer offensichtlichste Vorteil der LED-Taschenlampen ist natürlich der Energieverbrauch der, wie auch bei den Lampen, nur bei etwa 10-20 Prozent der alten Birnen liegt. Dies ist allerdings nicht der einzige Grund für den Kauf einer solchen Leuchte.

Eine sehr wichtige Eigenschaft ist, gerade bei der Outdoor Benutzung, die enorm lange Lebensdauer der LEDs und vor allem auch die Unempfindlichkeit gegenüber Stößen! Wer schon einmal etwas vom Geocaching gehört hat kann sich sicher vorstellen, dass es ratsam ist eine gute Taschenlampe bei sich zu haben, wenn man auf die Schatzsuche geht. Bei dieser beliebten Freizeit Beschäftigung kann es durchaus vorkommen, dass man durch ein etwas wilderes Gebiet im Wald gehen muss und hierbei ist die Stoßfestigkeit natürlich von großem Vorteil.

Ist Heller auch gleich Besser?

Wenn man sich nun entschieden hat eine LED Taschenlampe zu kaufen steht man aber gleich vor dem nächsten Problem: der riesigen Auswahl!

Zuerst sollte man sich immer im klaren sein für was man seine neue Errungenschaft den hauptsächlich einsetzen will. Wer sie nur für Notfälle zuhause im Schrank haben möchte sollte sich nach einer Maglite umschauen, da diese ein sehr helles Licht produziert und trotzdem einfach zu handhaben ist. Wer allerdings ein etwas Sportlicheres Modell für den Hobbybereich sucht sollte sich gut über die Helligkeit informieren, denn eine helle Taschenlampe zu finden ist nicht immer ganz einfach. Viele Anbieter wie Fenix und Zweibrüder haben echte Power-Taschenlampen im Angebot die eine hohe Leuchtkraft von bis zu 1000 Lumen erreichen.

Es ist immer wieder faszinierend wie schnell die Technik fortschreitet und welche Erleichterungen sie in unser leben bringt. Ich hoffe ich konnte euch weiter helfen und wünsche euch noch einen schönen Tag beim rumstöbern auf meinem Technik-Blog.

Strom Sparen mit LED

Seit Jahren kennen die Strompreise nur eine Richtung, nämlich nach oben. Dieser Trend der steigenden Strompreise wurde vor allem durch den Ausstieg aus der Atomkraft 2011 massiv verschärft. Als Stromkunde hat man nur begrenzt Möglichkeiten, auf die steigenden Strompreise zu reagieren.

Eine der Möglichkeiten, wie man Strom sparen kann, ist das man seine Geräte nicht im Standby-Betrieb lässt. Eine Vielzahl von elektrischen Geräten von der Kaffeemaschine bis zum Fernseher lassen wir aus Gründen der Bequemlichkeit im Standby-Betrieb. Dies ist aber nicht mit unwesentlichen Kosten verbunden. Benötigt man ein Elektrogerät nicht, sollte man es vollständig ausschalten. Damit man nicht ständig den Stecker ziehen muss, kann man sich mit einer abschaltbaren Steckdosenleiste behelfen.

Stromfresser durch neue Geräte und LED-Lampen ersetzen

StrahlerNeben dieser Möglichkeit, gibt es auch eine weitere, insbesondere wenn man ältere Elektrogeräte hat. Gerade ältere Elektrogeräte sind teils richtige Stromfresser. Hat man in Form von einem Kühlschrank oder einer Waschmaschine einen solchen Stromfresser, sollte man darüber nachdenken ob man diese nicht durch neue und moderne Elektrogeräte ersetzt. Nicht zu vergessen sind auch die ganzen Lampen im Haushalt, wenn diese noch mit traditionellen Glühlampen ausgestattet sind, sollte man darüber nachdenken sie durch modernere zu ersetzen zum Beispiel mit LED Lampen, die LED-Technik hat sich in den Letzten Jahren so weit entwickelt das diese eine echte alternative zu anderen Leuchtmitteln bieten. Was gerade vor allem im kommen ist sind die LED Außenstrahler die einem eine Menge Kosten ersparen können. Meist sind sie sogar direkt mit einem Bewegungsmelder ausgestattet und können den alten Strahler im Außenbereich, Garten oder Treppenhaus in Handumdrehen ersetzen. Auch dies kann einen großen Beitrag zum Stromsparen leisten und sollte keinesfalls unterschätzt werden.

Ein Weiterer Tipp von mit ist das verwenden von aktuellen Taschenlampen die mit Leuchtdioden ausgestattet sind. Sie gehen kaum kaputt und haben eine sehr Lange Lebensdauer. Außerdem verbrauchen sie kaum Energie und die Batterien halten ewig!

Vergleich der Stromanbieter

Zu guter Letzt bei den Möglichkeiten, wie man seine Stromkosten senken kann, ist der Anbietervergleich. Als Stromkunde ist man nicht dauerhaft an einen Stromanbieter gebunden. Und diesen Umstand sollte man sich zunutze machen und einen Vergleich durchführen. In Deutschland gibt es über 700 Stromanbieter mit teils großen Preisunterschieden. Durch einen Vergleich kann man anhand von seinem Strombedarf einen Abgleich der Tarifangebote der Stromanbieter durchführen. Hat man Glück, kann man unter Umständen viel Geld einsparen.

Ein Anbietervergleich kann man jederzeit, ohne Kosten oder sonstigen Verpflichtungen über das Internet durchführen. Ebenso einfach wie der Vergleich ist ist letztlich auch der Wechsel in den neuen Tarif oder zum neuen Anbieter. Ängste wie Stromunterbrechungen oder hohe Zusatzkosten sind unbegründet.